ActionBannerKlein.png

 Sonntag 22.5.2016  Beginn: 15:00 Uhr  Sportplatz Erlaa

 Ask-Erlaa  --  Südburgenland 1 B   3:0 (0:0) 

Tore: 49.Feichtinger Denise; 57.Petrusova; 76. Baumann.
 
Kader: Zink; Ikerna K; Öztürk (85. Luhan); Kellner; Petrusova; Feichtinger D; Lehnhart (65. Zillinger); Lienbacher    (73.Baumann); Fischelmaier; Dujmenovic; Stangl;
 
Bericht: Gegen Südburgenland mußten wir 3 Punkte machen um Meister zu werden. Von Beginn weg zeigte sich die Mannschaft mit schönen Spielzügen, Forecheking und Pressing meisterlich. Viele Angriffe aufs gegnerische Tor, aber der Ball wollte nicht hinein. So ging es mit 0:0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit stellte Trainer Strasser um. Er beorderte Dujmenovic, die im Sturm spielte, zurück in die Abwehrreihe und stellte die Abwehrchefin Dennise Feichtinger am linken Flügel als Stürmerin auf. Ein guter Wechsel, da Denise gleich in der 48. min das erlösende 1:0 schoß.
Zum 2.Tor durch Petrusova Kuri gab sie den entscheidenden Pass und ebenso für Alex Baumann, die in der 71. min für Lienbacher eingewechselt wurde und der gleich in der 76.min. das 3:0 gelang. Somit war der Sieg nicht mehr gefährdet. Südburgenland kam durch Levefre doch noch zu einer Chance, aber unsere Abwehr agierte souverän und geschickt und ließ keine Chance der Gäste zu. Ein verdienter Sieg und ein weiterer Schritt in Richtung Meistertitel. 2 Runden sind noch zu spielen, die wir noch gewinnen müssen. (Hof/Straden zu Hause und Leoben auswärts). Aber die Relegationsspiele sind schon fix um den Aufstieg in die Bundesliga. Wie vor 2 Jahren heißt der Gegner Bergheim bei Salzburg. Termine und Spielort werden noch bekanntgegeben.
 
 
  

Samstag 21.5.2016  Beginn: 19:00 Uhr in Schrems

Eaton Schrems  --  Ask-Erlaa 1 B  5:0 (3:0)

Kader: Bogner; Vollmann; Ikerna A; Grüneis; Kuen (55. Filipovic); Welz; Messner; Romuna; Körmer; Luhan; Bencsik.
 
Bericht: Ersatzgeschwächt mußten wir gegen Schrems antreten. Baumann, Zillinger, Stangl fehlten der Mannschaft sehr.  Schrems spielte wie vom Trainer angekündigt, mit weiten Passes auf die schnelle Pixa. Ein kleiner Fehler der Abwehr und sie erzielte in der 6.min.das Tor zum 1:0. Wir versuchten, auch schnell nach vorne zu spielen, aber es gelang uns kein effektiver Torschuß. Wir stellten uns auf die Spielweise der Gastgeber dann doch besser ein, konnten aber die Tore 2+3 nicht verhindern, da unsere Torfrau auch nicht den besten Tag erwischt hatte. In der zweiten Halbzeit begannen wir aggresiver, griffen auch an, konnten aber mit keinem Torerfolg abschließen. Wir bekamen noch dumme Tore, die man hätte verhindern können.
So schenkten wir mit unseren Eigenfehlern Schrems den hohen Sieg.   
Montag 16.5.2016  Beginn: 14:00 Uhr  in Magdalensberg (Kärnten).
Feldkirchen/Magdalensberg  --  Ask-Erlaa   1:5 (0:1) 
Tore: 44.;51.;53. min. Lehnhart; 56. min. Lienbacher; 90.+3. min. Fischelmaier.
 
Kader: Zink; Ikerna K; Öztürk (73. Baumann); Kellner (73. Stangl); Petrusova; Feichtinger D; Lehnhart; Lienbacher; Klein; Fischelmaier; Dujmenovic (83. Kuen);  (Ersatz Bogner, Messner.)
 
Bericht: Von Beginn weg versuchten wir den Gegner unter Druck zu setzen. Von Anfang an wurde gut über die Außenbahnen gespielt, wodurch wir zu vielen guten Möglichkeiten gekommen sind. Feldkirchen beschränkte sich in erster Linie darauf,  die Bälle hoch nach vorne zu bringen. So kamen sie in der ersten Halbzeit zu zwei ganz guten Tormöglichkeiten, ehe Manuela Lehnhart vor der Pause nach einer Flanke von Kathi Ikerna per Kopf auf 0:1 stellte. Nach der Pause änderte sich nichts wesentliches im Spielverlauf! Es wurde gut kombiniert und nach vorne gespielt! Nach einer Unachtsamkeit unserer Abwehr gelang Feldkirchen der Ausgleich. Aber gleich im Gegenzug stellte Manu Lehnhart wieder auf 1:2. Beflügelt durch das Tor setzte sie gleich noch eines drauf zum 1:3. Feldkirchen konnte nichts zusetzen und so gelang Lienbacher das 1:4 und in der Nachspielzeit donnerte Fischelmaier einen Freistoß ins Tor zum 1:5 Endstand. Man hatte an diesem Tag den Eindruck, dass die Mannschaft unbedingt souverän gewinnen will und wird. Es wurde von der ersten bis zur letzten Minute mit Tempo, Dynamik, Konzentration und Freude am Fussball gespielt. Ein in dieser Höhe verdienter Sieg in Kärnten und weiterhin die Option auf den Meistertitel!
 

 

Sonntag 15.5.2016  Beginn: 16:30 Uhr Sportplatz Erlaa

Ask-Erlaa 1 B  -- St.Andrä Wördern   3:1 (1:1) 

Tore: 1.+49. Zillinger ; 72. Hackl Foxi

Kader: Bogner; Vollmann; Ikerna A; Kuen; Welz; Zillinger; Romuna (67.Hackl), Baumann (63. Stefancic); Körmer; Stangl (68. Grüneis); Luhan;

Bericht: Die Erlaa Girls gingen mit großem Siegeswillen in das Spiel und gleich in der 1. Minute geht Zillinger durch und läßt alle stehen und überrascht die Gäste mit einem schönen Tor zum 1:0. Weiterhin Angriffe und gute Chancen unserer Girls. Die Torjägerin der Gäste wurde gut abgedeckt und so kam sie vorläufig zu keinem Torschuß. Aber einmal nicht gut aufgepasst in der 32. Minute und es gelang Riedrich das Ausgleichstor. So ging man in die Pause. In der zweiten Halbzeit drängte Erlaa noch mehr um den Führungstreffer zu schießen und dies gelingt in der 49. Minute abermals Zillinger, welche schneller beim Ball war und die Torfrau überlistete. Dann wurde getauscht. Auch die Torfrau Foxi kam als Stürmerin aufs Feld und belohnte ihre Einwechslung mit dem schönen Tor zur 3:1 Führung. Nun spielte Erlaa den Sieg gekonnt nach Hause und der Gegner konnte nicht mehr gefährlich werden. Wieder ein wichtiger Sieg, um weiter in der Tabelle nach oben zu kommen.

St Andrä 15.5 1

                                    

So 8.5.2016 Beginn: 15:00 Uhr  Schwarzenbach

Schwarzenbach  --  Ask-Erlaa 1 B 1:0 (1:0)

Kader: Hackl; Vollmann; Ikerna A; Grüneis K; Kuen; Welz; Bencsik; Zillinger; Messner; Romuna; Körmer.

Bericht: Leider mußten wir ersatzgeschwächt antreten, da fast zeitgleich die A-Mannschaft in Erlaa spielte und die 3 Ersatzspielerinnen kurzfristig durch Krankheit und Arbeit ausfielen. Aber die 11 Mädels, die ins Spiel gingen, gaben ihr Bestes, hatten einige Torchancen, die leider nicht verwertet wurden. Dies gelang dem Gastgeber in der 38.min. Einmal kurz nicht aufgepasst und es steht 1:0 für Schwarzenbach. Unsere Girls griffen vehement an, aber es fehlte der Abschluß. Auch Schwarzenbach hatte keine Torchancen, da Hackl im Tor keinen Fehler machte. So endete das Spiel mit einem knappen Sieg der Gastgeber. Ein großes Lob an unsere Mannschaft, welche bis zum Schlußpfiff kämpfte und rackerte und konditionell immer super mithielt.

 

Schwarzenbach 8.5 6

 

 

Seite 1 von 37

Mai 2016
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Joomla templates by Joomlashine